Gold als Mietkaution

Bewerten Sie diese Seite:
Diese Seite bewerten

Das Wertmetall Gold ist ebenfalls seit einigen Jahren möglich als Mietkaution zu hinterlegen.

In seltenen Fällen gibt es Vermieter, welche entweder Gold als Mietkaution verlangen – oder aber auch vom Mieter vorgeschlagen akzeptieren. Hierbei muss beachtet werden, dass die Form der Mietkaution immer eine Verhandlunssache zwischen Mieter und Vermieter ist.

Gold – ein bis zum heutigen Tag relativ wertbeständiges Wertmetall – kann somit als Kautionssumme hinetrlegt werden. Hierbei wird die Kautionssumme umgerechnet – zum aktuellen Goldkurs. Die Anlage kann entweder direkt von der Bank verwaltet werden und dem Vermieter verpfändet werden (Mietkautionsdepot) – oder aber als Goldbarren (bzw. Unzen) dem Vermieter gegen eine Verpfändungserklärung ausgehändigt werden.

Warum wird Gold verwendet?

Das Wertmetall ist seit Jahren relativ wertbeständig. Möchte der Vermieter auch in turbulenten Zeiten am Finanzmarkt abgesichert sein und vertraut nicht in bestimmte Währungen so stellt diese Anlage eine Alternative dar.

Wie kann man Gold kaufen?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten Gold zu kaufen, eine einfache Möglichkeit stellt der Bankschalter der eigenen Hausbank dar. Ein Vergleich lohnt sich jedoch aufgrund der Gebühren und Lagerungskosten. Sinnvoll ist in diesem Fall ggf. auch ein Goldfond. So könnte man indirekt über ein Depot ebenfalls auf die Wertentwicklung von Gold setzen. Ein Möglichkeit ein Depot als Mietkaution zu nutzen ist hier erläutert.

Mietkaution auslösen um Gold zu kaufen

Eine weitere Möglichkeit Gold zu kaufen und als Anlage zu nutzen wäre bspw. auch eine bereits vorhandene Kaution auszulösen und mit dem Geld in Gold zu investieren. Hierfür wäre eine Mietkautionsbürgschaft geeignet, Anbieter wären bspw. meineMietkaution oder kautionsfuchs.

x Top10 Mietkaution Kennen Sie schon die Mietkaution Top10 Liste?

Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein und erhalten Sie die Top10 Möglichkeiten wie man die Mietkaution anlegen kann.