Studentenkredit

Bewerten Sie diese Seite:
Diese Seite bewerten

Galt früher noch der Grundsatz, Bildung dürfe nicht der Elite vorbehalten sein, greifen statistischen Erhebungen zufolge mit stark steigender Tendenz nahezu 80000 Studenten seit Einführung der Semestergebühren auf einen solchen Studentenkredit zur Studiumsfinanzierung zurück. So verlockend die Aussicht auf ein finanziertes Studium über einen Kredit vielen Studenten erscheint. Vielfach offenbart ein ausführlicher Blick auf die Konditionen eher Gefahren als Vorteile. Nicht in allen Fällen eignet sich ein Studentenkredit von einer Bank wirklich perfekt. Insbesondere bei geplanten Auslandsaufenthalten, können die Kreditbedingungen schnell einen Strich durch den Traum vom Semester an der renommierten Uni im Ausland machen. Die Überlegungen sollten generell dahin gehen, ob der Kredit für das Studium wirklich notwendig ist, oder ob die Alternative Nebenjob doch die bessere ist.

Zu beachten sind bei solchen Bildungskrediten mehrere Faktoren, die sich erheblich auf die spätere Rückzahlung auswirken können. Der wohl wichtigste Gedanke sollte sein, realistisch die Berufschancen nach Beendigung des Studiums beurteilt werden. Nicht jeder Student und jeder Studentin erhält direkt einen hochdotierten Spitzenjob, der eine Rückzahlung in wenigen Monaten erlaubt. In vielen Fällen unterscheiden sich die Zinssätze während und nach dem Studium drastisch, darauf sollten Kreditinteressierte ein Auge haben, so reizvoll der Studentenkredit als Studiumserleichterung auch wirkt. Oft stellt sich heraus, dass Banken bei dieser Art Darlehen mehr verdient als bei der herkömmlichen Kreditlinie für Berufstätige.

Dennoch stehen vielen Studenten kaum andere Möglichkeiten offen, wenn sie ihr Studium in der Regelzeit abschließen möchten. Nicht immer muss der ausbleibende Geldsegen von den Eltern der Grund für einen Studentenkredit sein. Den Eltern nicht auf der Tasche liegen zu wollen, wird oft als Kreditgrund genannt. Zudem sind die Aussichten, Stipendien und ähnliches zu erhalten, gelinde gesagt selbst für gute Studenten eher schlecht.

Wie in den meisten anderen Fällen auch, verlangen die kreditgebenden Institute Sicherheiten von den Studenten, Möglichkeiten bieten hier beispielsweise Lebensversicherungen.

Hat sich ein Student oder eine Studentin erst einmal für einen Studentenkredit entschieden, sollten zwei Punkte oberste Priorität haben auf der Suche nach den besten Konditionen. Zum einen muss eine Überschuldungsgrenze dafür sorgen, dass durch feste Zinssätze der Kredit auch wirklich bezahlbar bleibt nach Abschluss der Universitätskarriere.

Darüber hinaus gehört unbedingt die Obergrenze für die Rückzahlung auf die Agenda vor dem Abschluss des Kreditvertrages. Studentenkredite sollten zu angemessen Raten vereinbart werden können. Und zwar nach Abschluss des Studiums, um zu gewährleisten, dass die Ratenhöhe nicht ihrerseits den gesamten Monatsverdienst in Anspruch nimmt.

Denn nicht auf jeden Studenten wartet nach dem Abschluss gleich das große Geld. Viele Banken bieten Zeiträume nach Ende des Zeitraums an, in denen der Studentenkredit während der Jobsuche noch nicht direkt abgetragen werden muss. In jedem Fall sollten Studierende sich nach allen Seiten hin absichern, ob die Variante eines Darlehens die einzig sinnvolle für sie ist, immerhin übernehmen Kreditnehmer eine große Verantwortung.

x Top10 Mietkaution Kennen Sie schon die Mietkaution Top10 Liste?

Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein und erhalten Sie die Top10 Möglichkeiten wie man die Mietkaution anlegen kann.