Wie sind die Modalitäten bei einer Mietkaution auf einem Tagesgeldkonto?

Bewerten Sie diese Seite:
Diese Seite bewerten

Rating: +2

Positive Negative

1) Wie läuft die "Verpfändung" ab?
Vor der Eröffnung des Tagesgeldkontos fragen Sie bei Ihrer Bank nach einer Verpfändungsurkunde nach. Diese kann auf das Konto ausgestellt werden und dem Vermieter überreicht werden. Häufig werden jedoch Tagesgeldkonten nicht als Mietkautionskonten von Banken genehmigt - daher zuvor nachfragen. Sollte es möglich sein, wird das Tagesgeldkonto eröffnet, der Betrag eingezahlt oder überwiesen und anschließend das Konto in ein Kautionskonto umgewandelt. Nun erhält man die Bürgschaftsurkunde von der Bank.

2) Verbleibt die eingezahlte Summe steuerrechtlich bei mir als Mieter? D.h. ich führe bei einer Bank zwei Tagesgeldkonten - eines für flexible Verwendung und eines als gesperrtes Konto als Mietkaution?
Richtig, das bedeutet Sie müssen für die Zinsen auch ggf. einen Freistellungsauftrag erstellen. Die anfallenden Zinsen gehören selbstverständlich Ihnen.

3) Ergibt sich durch die Verpfändung eine negative Schufa-Eintragung?
Nein, dies ist eine normale Mietkautionsverpfändung.

x Top10 Mietkaution Kennen Sie schon die Mietkaution Top10 Liste?

Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein und erhalten Sie die Top10 Möglichkeiten wie man die Mietkaution anlegen kann.