Lärmschutzverordnung

Bewerten Sie diese Seite:
Diese Seite bewerten

Eine Lärmschutzverodungen regelt das Erzeugen von Lärm bzw. die Benutzung von lärmverursachenden Geräten und Tätigkeiten. So gibt es nach Angaben des DMB (Deutscher Mieterbund)  die Regelung dass an Sonn- und Feiertagen sowie werktags zwischen 20.00 und 7.00 Uhr keine Rasenmäher, Motorkettensägen, Heckenscheren oder Vertikutierer eingesetzt werden dürfen.

Diese Verordnungen und Regelungen dienen allen Bewohnern und sollen lediglich das Zusammenleben der einzelnen Parteien erleichtern. Allerdings kann es weitere Regelungen in Ortssatzungen und durch Landesgesetze gelten. Örtliche Mietervereine kennen hierbei die gesonderten Vereinbarungen am Besten.

 

x Top10 Mietkaution Kennen Sie schon die Mietkaution Top10 Liste?

Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein und erhalten Sie die Top10 Möglichkeiten wie man die Mietkaution anlegen kann.