Mietkautionskonto bei der Sparkasse

Bewerten Sie diese Seite:
Mietkautionskonto bei der Sparkasse
4.14 (82.73%) 22 Bewertungen

Sparkasse MietkautionEine Mietkautionskonto kann neben anderen Banken auch bei der Sparkasse abgeschlossen werden. Dabei unterscheidet sich die Anlageform nicht von anderen Banken, allerdings ist es sinnvoll bei der lokalen Sparkassen-Filiale einen Termin auszumachen oder vorbei zu gehen und das persönliche Gespräch zu suchen.

Zinssatz bei der Sparkasse vereinbaren

Der Unterschied zu Onlinekonten ist häufig der Zinssatz oder aber auch in einzelnen Fällen die Möglichkeit einer Verpfändung des Tagesgeldkontos. Dieses bietet im Vergleich zu einem normalen Sparbuch höhere Zinsen, viele Banken genehmigen dieses jedoch nicht als Kautionskonto da weitere Modalitäten wie regelmäßiger Geldeingang gewünscht sind.

Wenn Sie jedoch bereits Kunde bei der Sparkasse sind, lohnt sich auf jeden Fall ein Gespräch um evtl. im direkten Vergleich von Mietkautionskonten einen höheren Zinssatz zu erhalten. In der Regel orientieren sich die Zinssätze jedoch anhand des aktuellen Marktes und es gibt nur wenige Unterschiede in der Zinsgestaltung.

Eröffnung des Mietkautionskontos bei der Sparkasse

Die Eröffnung und Hinterlegung der Kautionssumme ist relativ einfach. Das Sparkonto ist wie bei anderen Banken auch ein Konto, welches an den Vermieter verpfändet wird. Das entsprechende Formular erhalten Sie bei Ihrer Sparkasse Filiale. Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten ein Kautionskonto anzulegen. Entweder richtet der Vermieter das Sparbuch auf seinen Namen ein und hinterlegt die Kautionssumme, oder aber der Mieter legt das Konto auf den eigenen Namen an und verpfändet dieses an den Vermieter.

Wie erfolgt die Beantragung eines Kontos bei der Sparkasse?

Ein persönliches Gespräch in der Sparkassen Filiale erfordert keinen Vermieter, der Mieter kann das Konto selbstständig einrichten, hierbei werden üblicherweise folgende Unterlagen benötigt:

  1. Personalausweis (zur eigenen Ausweisung)
  2. Der Mietvertrag für die zu mietende Immobilie (falls noch nicht vorhanden, Informationen zum Vermieter)
  3. Entweder die Kautionssumme als Bargeld zur Einzahlung, oder eine Kontoverbindung von welcher die Kautionssumme eingeszogen werden kann

Welche Kosten entstehen bei der Mietkaution mit der Sparkasse?

Üblicherweise sind die Kosten je nach Region unterschiedlich, jedoch zahlen bereits vorhandene Sparkassen Kunden in der Regel keine Gebühren. Teilweise werden Gebühren in Höhe von 10 – 30€ erhoben um die Bürgschaftsurkunde für den Vermieter auszustellen.

Weitere Möglichkeiten

Eine weitere Möglichkeit der Kautionshinterlegung bietet der Kautionsschutzbrief. Hierbei benötigt man keine Geldanlage, sondern nutzt eine Versicherung welche für die Kaution bürgt.

Noch mehr Informationen?

Sie möchten noch mehr Informationen zur Mietkaution erhalten? Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein und erhalten Sie die Top 10 Liste um die Mietkaution anzulegen:



x Top10 Mietkaution Kennen Sie schon die Mietkaution Top10 Liste?

Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein und erhalten Sie die Top10 Möglichkeiten wie man die Mietkaution anlegen kann.