Wo muss der Vermieter die Kaution des Mieters anlegen?

Rating: +1

Positive Negative

Minimum ist, dass der Vermieter die Kaution zu den Konditionen anlegt, die für Spareinlagen mit dreimonatiger Kündigungsfrist üblich sind, meist zwischen 0,5 und 1 Prozent. Einvernehmlich können die Mietparteien aber auch Wertpapiere oder eine Bürgschaft als Mietsicherheit vereinbaren. Wenn das Geld auf einem Konto des Vermieters liegt, muss es getrennt von seinem Vermögen liegen. Das Vermieterkonto benötigt also einen Vermerk wie "Kautionskonto".

Bewerten Sie diese Seite:
Diese Seite bewerten