Einen immer größeren Stellenwert nimmt bekanntlich nach und nach das Onlinebanking ein. Eine steigende Zahl der deutschen Banken verlagert das Geschäft weg vom üblichen Service in den Filialen hin zum Online-Konto. Diesen Wechsel machen die Anbieter ihren Kunden mit interessanten Tarifen schmackhaft. Die Hauptsache für die Kunden muss aber sein, dass sie auch bei dieser Art der Kontoführung weiterhin kostenlos die üblichen Leistungen wie Überweisungen, Buchungen und Abhebungen vornehmen können.

Mietkaution einfach über das Onlinebanking einrichtenViele Kunden wünschen sich außerdem, dass Zusatzleistungen wie bspw. das Einrichten der Mietkaution ebenfalls über ds Onlinebanking schnell und einfach machbar sind. Dienstleistungen, welche zuvor am Bankschalter stattgefunden haben sollen zukünftig mehr und mehr im Self-Service über das Internet ablaufen. Einige Direktbanken und Banken, welche auf eine Onlinestrategie setzen, haben dies bereits erkannt und umgesetzt, sodass es bspw. Banken gibt, bei welchen vom Kontoantrag bis zur Zusendung der Verpfändungserklärung alle Schritte digitalisiert wurden.

Tipp: Die DKB Bank bietet ein attraktives Online Mietkautionskonto an. Sowohl für den Mieter, als auch für den Vermieter lässt sich das Konto online einrichten und verwalten.

Auch Vermieter und Verwalter erhalten mittlerweile viele Mehrwerte über das Onlinebanking, sodass die DKB Bank bspw. ein Verwalterkonto bzw. kostenfreien Zusatz im Onlinebanking über den Browser anbietet. Vermieter können so einzelne Unterkonten für Ihre Mieter selbstständig anlegen und die Mietkaution rechtssicher hinterlegen.

Jetzt mehr zum Vermieterpaket erfahren

Wie funktioniert die Einrichtung im Onlinebanking?

Um die Mietkaution über das Onlinebanking einzurichten, muss dies Ihre Bank unterstützen, es gibt einige wenige Banken, bei denen dies bereist möglich ist, so ist dies bspw. bei der PSD Bank, bei der BBBank und bei der DKB Bank über das Onlinebanking bereits möglich einzurichten. Wenn man bereits ein Girokonto bei einer Bank hat, ist dies eine Möglichkeit über den Login und anschließend im Bereich Services oder Dienstleistungen die Mietkaution zu beantragen. Hierbei sind Angaben zum Mietvertrag und die Daten des Vermieters für die Verpfändung notwendig.

Achtung: Manche Banken verstehen unter dem Begriff Mietkaution häufig ein Mietaval bzw. eine Bankbürgschaft. In diesem Fall wird kein Kautionskonto eingerichtet, sondern eine Bürgschaft durch die Bank eingerichtet.

Wurde das Mietkautionskonto im Onlinebanking der Bank beantragt, so erhält man in der Regel die Verfändungserklärung per Post zugeschickt.