Das Wichtigste in Kürze zu Eurokaution

Die Firma EuroKaution Service EKS GmbH bietet seit 2008 unter dem Namen Eurokaution eine Mietkautionsbürgschaft an. Es werden derzeit mehr als ca. 25 Millionen Euro Mietkautionsvolumen durch Kautionsbürgschaften durch die Firma abgedeckt. Ein Kautionsschutzbrief wird von Versicherungen angeboten und häufig auch Mietkautionsversicherung oder Kautionsbürgschaft genannt. Eurokaution arbeitet mit der Versicherung R+V Allgemeine Versicherung AG und der Grundeigentümer-Versicherung VVaG zusammmen und bietet eine Mietkautionsbürgschaft für 4,7% der eigentlichen Kautionssumme an.

Ein Vergleich verschiedener Mietkautionsbürgschaften lohnt, so haben die in der Regel unterschiedliche Konditionen:

So funktioniert die Mietkaution mit einem Eurokaution Schutzbrief

eurokaution-mietkaution Eine Mietkaution kann zwischen 2 und 3 Monatskaltmieten betragen. Zieht man in eine neue Wohnung ist die alte Kaution häufig noch nicht ausgelöst, diese erhält man nach Auszug oftmals erst nach 1/2 bis 1 Jahr komplett zurück gezahlt. Ein Umzug ist schon teuer genug, oftmals sprengt die zweite Kautionshinterlegung zudem dann den finanziellen Rahmen, sodass Eurokaution die passende Lösung anbietet.

Anstatt die volle Kautionssumme bei einer Bank auf einem Konto zu hinterlegen bürgt die Versicherung für die zu hinterlegende Summe. Bei dem Anbieter Eurokaution ist dies für Privathaushalte die R+V Versicherung und die Grundeigentümer-Versicherung VVaG als Versicherungsträger.

Die Kosten für die Versicherung sind für den Mieter in diesem Fall wesentlich geringer als das Hinterlegen der vollen Kaution, im Falle von Eurokaution sind dies 4,7% der eigentlichen Kautionssumme. Oftmals wird eine Mietkautionsbürgschaft auch als Zwischenlösung genutzt, bis die Kaution in einer anderen Form hinterlegt werden kann, bspw. wenn die bisherige Kaution ausbezahlt wurde, oder aber wiederum genügend angespart wurde.

Wer kann eine Kautionsbürgschaft von Eurokaution beantragen?

Jeder der eine Immobilie mieten möchte, unabhängig von privat oder gewerblich kann die Eurokaution Bürgschaft in Anspruch nehmen. Hierbei werden jedoch noch 3 Einschränkungen gemacht:

  • Die zu mietende Wohnung muss sich in Deutschland befinden
  • Der Antragsteller muss mindestens volljährig (18 Jahre) alt sein
  • Die Schufaprüfung welche eingeholt wird, muss positiv sein

Dem Vermieter die Kautionsmöglichkeit erklären

Vermieter kennen oftmals die klassischen Mietkautionsmöglichkeiten (Sparkonto, Bankbürgschaft, Anlageformen) – der Schutzbrief ist seit 2001 jedoch immer noch relativ neu am Markt. Für den Vermieter ändert sich nicht viel, im Falle des Falles bürgt eine große Versicherungsgesellschaft, sodass der Vermieter auch an sein Geld kommt sollte dies tatsächlich der Fall werden. Sofern Sie diese neue Kautionsmöglichkeit nutzen möchten, sprechen Sie mit Ihrem vermieter und erklären Sie es, so werden mögliche Zweifel ausgeschlossen. In der Regel sind Vermieter darüber froh, dass eine Versicherungsgesellschaft die Bürgschaft übernimmt, für den Fall der Fälle.

In 4 Schritten können Sie die Kaution mithilfe einer Mietkautionsversicherung Ihrem Vermieter überreichen:

  1. Vergleichen Sie verschiedene Anbieter und suchen Sie den besten Anbieter für sich heraus
  2. Der Antrag kann einfach online von Ihnen ausgefüllt werden
  3. Anschließend erhalten Sie eine Bestätigung und eine Legitimierung, bspw. über Post-Ident oder Video-Ident. Den Antrag können Sie ausdrucken und die Dokumente an den Mietkautionsbürgschaftsanbieter per Post schicken
  4. Sie erhalten eine Bürgschaftsurkunde per Post zugestellt, welche Sie Ihrem Vermieter übergeben können

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

avatar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.