Das Wichtigste in Kürze zum Mietkautionskonto bei der BW Bank

BW Bank Mietkautionskonto

Die BW Bank bietet ein Mietkautionskonto auf den Namens des Vermieters an. Die Konditionen sind hierbei mit dem Sparbuch identisch, es wird mit 0,001 % pro Jahr verzinst und kostet initial 25€ Einrichtungsgebühr in der Filiale vor Ort. Wird das Kautionskonto online eingerichtet, so sind die Kosten geringer, hier werden lediglich 17,50€ Gebühren fällig.

Kautionskonto Vergleich

Die Konditionen von Kautionskonten im Vergleich sind nicht nur für Mieter, sondern auch für Vermieter interessant. Auch wenn die Einrichtungskosten eines Kautionskontos vergleichsweise gering sind, so gibt es in der Handhabung und der Möglichkeit das Konto online einzurichten und zu führen Unterschiede. Nutzen Sie den kostenfreien Vergleich um verschiedenen Angebote miteinander direkt im Vergleich zu sehen:

Was zeichnet das Mietkautionssparbuch der BW Bank aus?

Vorteile des BW Bank Kautionssparbuchs

  • Einrichtung online als Sparbuch
  • Direkter Ansprechpartner in der BW Bank Filiale
  • Für Neukunden und Bestandskunden
  • Sowohl als Mieter als auch als Vermieter möglich
  • Günstiger online einzurichten

Nachteile bei einem Kautionssparbuch der BW Bank

  • Aktuell niedrige Guthabenzinsen

Die Zeiten der Bankfilialen nimmt rapide ab, immer mehr Banken stellen Ihr Geschäft auf Onlinedienste um. Die BW Bank ist hierbei derzeit schon gut aufgestellt und incentiviert die Nutzung der Onlineplattform durch vergünstigte Gebühren im Vergleich zur lokalen Filiale. Angebote wie die Videoberatung oder telefonischer Support werden groß geschrieben, sodass eine gleichbleibende gute Beratung wie vor Ort gewährleistet ist.

Häufige Fragen zum Kautionssparbuch

Wie funktioniert das Mietkautionskonto bei der BW Bank?

Das Mietkautionskonto der BW Bank wird als Treuhandkonto geführt, die Zinsen am Jahresende auf das Sparkonto gutgeschrieben. Primär richtet sich das Mietkautionskonto der BW Bank an Vermieter, man kann dieses jedoch auch als Mieter einrichten. Hierbei erhält man eine Verpfändungsurkunde, welche man dem Vermieter aushändigt. Nur wenn der Vermieter diese wieder zurück gibt, ist die Kaution für den Mieter wieder nutzbar und nicht mehr verpfändet. Hat der Vermieter das Konto eingerichtet, so kann dieser dem Mieter mittels Kontoauszug nachweisen, dass die Kaution rechtsgültig getrennt vom sonstigen Vermögen des Vermieters hinterlegt wurde.

Was kostet ein Mietkautionskonto bei der BW Bank?

Die Kosten bei einem Mietkautionskonto hat der Vermieter zu tragen wenn er es einrichtet, da es das Interesse des Vermieters ist die Absicherung einzurichten. Bei den Gebühren fallen in der Filiale 25€ Gebühren an, online lediglich eine vergünstigte Gebühr von 17,50€.

Worauf sollte man bei dem BW Bank Kautionskonto achten?

Das BW Bank Kautionskonto lässt sich online einrichten, liefert aktuell jedoch spärliche Zinsen. Im europäischen Vergleich ist dies normal, da die Zinsen auf Basis des Spareckzins gewährt werden. Wenn man das Konto bei der BW Bank einrichtet, sollte man als Vermieter auf eine Bescheinigung achten, welche man dem Mieter vorlegen kann. Legt der Vermieter das Konto an, so sollte der Mieter darauf achten, dass es tatsächlich als Kautionskonto, also getrennt vom sonstigen Vermögen des Vermieters treuhändisch verwaltet wird. Nur so kann man bspw. im Falle einer Insolvenz oder eines Erbfalles sicherstellen, dass die Kaution dem Mieter zusteht.

Sie finden diese Informationen hilfreich? Bewerten Sie diese Seite:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Stimmen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...