UBS MietkautionskontoFür Schweizer Kunden bietet die UBS Bank die Möglichkeit ein Mietkautionskonto anzulegen. Mehr Informationen findet man hier.  Das Konto wird hierbei in der Währungs Schweizer Franken (CHF) geführt. Für deutsche Kunden wird sich dies in den allermeisten Fällen nicht lohnen. Sollte man jedoch einen Umzug in die Schweiz planen, so wäre ein Kautionskonto bei der UBS Bank eine mögliche Option. Alternative schweizer Banken wären die Bank CLER, Credit Suisse, Zürcher Kantonalbank, Raiffeisen, Migrosbank oder Clientis.

Wie funktioniert das Mietkautionskonto bei der UBS Bank?

Wenn man als Mieter das Kautionskonto eröffnet, läuft es so ab: In der Regel eröffnet man als Mieter ein Konto bei der Bank (in diesem Fall die UBS Bank), hinterlegt die Kautionssumme (maximal 3 Monatskaltmieten) und händigt dem Vermieter eine Bürgschaftsurkunde aus. Somit wird daraus ein Mietkautionskonto oder aber ein Unterkonto des eingerichteten Kontos wird zum Kautionskonto.

Sollte der Vermieter das Konto anlegen, so wird der Mieter dem Vermieter vorab die Kautionssumme überweisen oder in bar übergeben. Anschließend eröffnet der Vermieter das Konto und übergibt dem Mieter eine Bestätigung, welche belegt, dass das Geld getrennt vom sonstigen Vermögen treuhändisch angelegt wurde, gemäß Mietrecht. Auf was Sie bei der Anlage des Kontos achten müssen, können Sie hier nachlesen.

Was ist bei der Anlage als deutscher Staatbürger zu beachten?

Sollte man als Deutscher Staatsangehöriger ein Mietkautionssparkonto eröffnen, so lohnt sich ein Vergleich der verschiedenen Zinssätze und Gebühren. Mögliche Alternativen zum Sparkonto stellt beispielweise die Mietkautionsbürgschaft dar. Unabhängig davon, wird das Kautionskonto bei der UBS Bank jedoch in Schweizer Franken geführt. Das bedeutet, dass die Kautionssumme umgerechnet werden muss, ein Währungsrisiko besteht (in positiver, wie auch negativer Auswirkung) und im Falle des Falles – also wenn der Vermieter auf die Kaution zurück greifen möchte – dieser ebenfalls entweder CHF akzeptiert, oder aber eine Summe erhält, welche vergleichbar ist mit der Euro Kautionssumme.

Für wen macht als eine Anlage in Schweizer Franken Sinn? Es gibt immer wieder Konstellationen, in welchen eine Anlage in einer Fremdwährung Sinn ergeben kann. Bspw. wenn man bereits ein Konto bei einer Schweizer Bank hat und auf diesem Einlagen in CHF vorhanden sind, welche ungenutzt sind. So hat man keine Umrechnungsgebühren und kann diese innerhalb der Schweiz ebenfalls kostenfrei überweisen. Oder aber, wenn man kein Vertrauen in die Euro Währung hat, so gibt es ebenfalls die Möglichkeit die Anlage in einer Fremdwährung zu tätigen.

Als mögliche Alternative zur UBS Bank, gibt es die DKB Bank, eine Bank bei der die Anlage in € möglich ist und die die Möglichkeit beitet das Kautionskonto komplett online einzurichten:

Jetzt mehr zum Online Mietkautionskonto erfahren

Mietkautionskonten bei anderen Banken