Wenn es darum ging die Mietkaution zu berechnen oder zu vergleichen, so haben bisher die Rechner zum Vergleich verschiedener Mietsicherheiten oder der Mietkautionsrechner für die historische Zinsberechnung bereits vielen Mietern und Vermietern geholfen.

Die Rendite einer Mietkaution zu berechnen ist ab sofort mit dem folgende Rechner möglich:

%
Jahre

Der Rechner ist einfach erklärt: Zunächst wird die Kautionssumme angegeben, anschließend die zu erwartende Rendite und schließlich noch die Anzahl der Jahre, für welche ein Mietverhältnis voraussichtlich bestehen wird. Dadurch erhält man als Ergebnis den Gewinn sowie die akkumulierte Mietsicherheit ausgegeben.

Warum ein Renditerechner für die Mietkaution?

In den aktuellen Niedrigzinszeiten erhält man so gut wie keine Zinsen mehr auf die hinterlegte Kaution. Im Mietkautionskonto Vergleich führt die ausgezeichnete DKB Bank mit dem kostenlosen Mietkautionskonto die Spitze der Tabelle mit einer Zinsgutschrift von 0,01% an. Bei der aktuellen Inflation können diese Guthabenzinsen jedoch nicht viel bewirken.

Ein Trend, welcher in den letzten Jahren begonnen hat ist das Hinterlegen der Mietkaution in Form von Sachwerten, also das Verpfänden von Fondsanteilen mit einem Mietkautionsdepot.

Im Gegensatz zu einem Mietkautionskonto ist das Mietkautionsdepot nicht kostenfrei, dieses kann lediglich durch den Mieter genutzt werden. Um den eigentlichen Mehrwert jedoch sowohl für Mieter als auch Vermieter besser zu verdeutlichen ist dieser Rechner entwickelt worden.

Welchen Einfluss hat das Anlegen der Kaution auf einem Kautionsdepot auf die Sicherheit?

Die Mietkaution auf einem Depot hat enorm viele Facetten, angefangen von der Verpfändungserklärung, welche Werte verpfändet werden, bis hin zu dem Aspekt wie ein Rebalancing eines verpfändeten Depots funktioniert. Alle Details dazu sind auf mietkautionsdepot.com dediziert beschrieben.

Ein wichtiges Detail bzgl. der Sicherheit ist jedoch bereits in §551 BGB beschrieben:

In beiden Fällen muss die Anlage vom Vermögen des Vermieters getrennt erfolgen und stehen die Erträge dem Mieter zu. Sie erhöhen die Sicherheit.

Wenn es demnach so gut wie keine Zinsen mehr auf die Kaution auf einem klassischen Sparkonto gibt, so bietet das Kautionsdepot wesentlich mehr Spielraum um eine Rendite zu erzielen.

Auch wenn die verpfändeten Fondsanteile Marktschwankungen unterliegen und dadurch auch zu bestimmten Zeitpunkten weniger wert sein können als initial angelegt, so wird durch eine breite Diversifizierung, bspw. eines Welt ETFs versucht das Risiko des Drawdowns zu streuen.

Die jährliche Veränderung des MSCI Welt Indizes bspw. zeigt deutlich, dass es auch Jahre gab in denen es steil bergab ging, im Jahr 2000 bspw. während der Dot-Com Krise oder 2008 in der weltweiten Finanzkrise. Gleichzeitig sind die Steigerung auch erkennbar. Finanztip hatte 2017 bspw. berechnet, dass ein beliebiger Investment-Zeitraum von 15 Jahren eine durchschnittliche jährliche Rendite von 7,7% erbracht hätte.

Krisen, Kursgewinne oder -verluste kann niemand voraus sagen. Für kurzfristige Mietverhältnisse ist ein Mietkautionsdepot daher weniger geeignet, wenn jedoch ein langfristiges Mietverhältnis von mehreren Jahren geplant wird, so kann es durchaus Sinn ergeben hierfür das Kautionsdepot als Sicherheit einem klassischen Sparkonto vorzuziehen.

Was bringt es eine Rendite für die Mietkaution zu berechnen?

Der Renditerechner macht den zeitlichen Aspekt der Anlage noch einmal deutlicher. Legt man eine Mietkaution von 1.000€ auf ein Mietkautionskonto für 5 Jahre mit einem Guthabenzins von 0,01%, so ergibt sich daraus ein Gewinn von 0,50€.

Legt man die gleiche Kaution auf einem Kautionsdepot an, mit einer durchschnittlichen Renditeerwartung von 4%, so ergibt sich nach 5 Jahren ein Gewinn von 216,65 €.

Mit dem Renditerechner für die Mietsicherheit kann man somit als Mieter und Vermieter verschiedene Renditen und Mietdauern einfach und schnell berechnen und somit eine fundierte objektive Entscheidung treffen.

Aktuell gibt es eine übersichtliche Auswahl an Kautionsdepots in Deutschland, die meisten erfordern das eigene Aussuchen der Fonds, welche verpfändet werden sollen. Hier ist bspw. beschrieben, wie man einen MSCI World Fonds mit einem DWS Depot nutzt, in dem Artikel zum Vanguard All World wird erklärt wie man diesen mit einem FFB Depot nutzt. Eine Ausnahme für die Anlage stellt jedoch das Managed Depot von Growney dar.

Beliebtes Mietkautionsdepot Growney

Das Mietkautionsdepot von Growney ist eines der beliebtesten und einfachsten Kautiondepots, welches derzeit verfügbar ist. Dies liegt maßgeblich daran, dass es online beantragt werden kann und kein separates Post-Ident für den Vermieter benötigt. Ebenfalls muss man sich als Anleger nicht selber um die Auswahl geeigneter Fonds kümmern.

Als Mieter hat man mit der Growney App die Rendite-Entwicklung der Mietkaution stets griffbereit und als Vermieter den Vorteile einer höheren Sicherheit in Form von mehreren breit gestreuten ETF-Fonds.

Growney Kautionsdepot

Ihre Vorteile bei einem Growney Kautionsdepot

Einfach online beantragen

Verpfändungserklärung als PDF-Datei ausfüllen

Für längerfristige Mietverhältnisse ideal

Vergleichsweise hohe Rendite auf die Kaution zu erwarten

Innerhalb kurzer Zeit Kaution eingerichtet

Nach Mietverhältnis einfach aufzulösen oder auch als Investition weiterhin nutzbar

Jetzt ein Growney Kautionsdepot einrichten

Nutzen Sie doch einmal den Renditerechner um Ihre nächste zu erwartende Rendite mit dem Growney Depot als Mietkaution zu berechnen.


Veröffentlicht am / Aktualisiert am

Autor: Mietkaution Redaktion

Unsere Redaktion setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Damit Sie als Mieter und Vermieter auf dem neuesten Stand bleiben, sorgen unsere Redakteure regelmäßig mit aktuellen Artikeln dafür, dass Sie über alle Themen rund um die Mietkaution schnell und unkompliziert informiert werden.