Mietwise LogoDie Mietwise Mietkautionsverwaltung der Rentseed UG ist ein neuer Dienst, welcher sowohl für Vermieter als auch Mieter interessant ist, da es ein neuer Ansatz ist die Mietkaution zu verwalten. Hierbei wurde eine Plattform durch zwei junge Gründer erstellt, welche es für den Vermieter einfach ermöglicht die Mietkaution zu verwalten. Der Vermieter oder Property Manager kann auf der Plattform seine Immobilien und Wohneinheiten erfassen und die E-Mail Adresse des Mieters hinterlegen. Mietwise firmiert unter dem Namen Rentseed UG, die in München gemeldet ist.

Nachdem der Mieter erfasst wurde, erhält dieser automatisch eine E-Mail und kann die Mietkaution auf ein angegebenes Konto hinterlegen. Der Vermieter erhält automatisch eine Benachrichtigung und hat einen Überblick über seine Mietkautionen.

Erfahrungen mit Mietwise

Das Startup Mietwise ist noch relativ jung, so hat dieses 2018 gestartet – aufgrund dieser kurzen Zeitspanne gibt es derzeit noch keine langfristigen Erfahrungen mit der Möglichkeit die Kaution dort zu hinterlegen. Auf Medium, einem Blogging Dienst beschreiben die Gründer auch die Hürden und Herausforderungen, welche mit der Gründung eines Dienstes im Proptech/Fintech Bereich, den es so zuvor noch nicht gab. Die Plattform ist an die Bank Postbank (welche seit Oktober 2020 selber keine Kautionskonten mehr anbietet) angebunden, und kann daher als ein seriöses Unternehmen angesehen werden, was die Einlagen angeht – die Kaution wird regulär bei der Bank hinterlegt, lediglich die Art und Weise wird durch die Plattform geändert.

Für Property Manager wird ebenfalls eine API angeboten, die an vorhandene Property Management Platformen angebunden werden kann, um damit die Kaution zu verwalten.

Kosten für die Mietkaution

Für viele Mieter und Vermieter ist Mietwise eine Möglichkeit die Mietkaution einfach und schnell zu hinterlegen. Ohne einen Weg zur Bank, direkt online – jedoch mit Kosten verbunden. Gemäß Mietrecht hat der Vermieter die Kosten für die Anlage der Mietkaution zu tragen, da diese in seinem Interesse angelegt wird. Mietwise funktioniert jedoch anders – hier werden dem Mieter die Kosten aufgebürgt, dieser zahlt 5€ sofern eine Lastschrift verwendet wird. Wird per Überweisung die Kaution übertragen, so kommen zu den 5€ noch einmal 0,75% des gesamten Einzahlungsbetrages hinzu.

Auf die Einlagen zahlt Mietwise keine Zinsen, bei anderen Banken erhält man als Mieter derzeit noch 0,01% Zinsen.

Ist man als Mieter oder Vermieter jedoch auf der Suche nach einer Möglichkeit die Kaution zu hinterlegen, welche keine Kosten verursacht, so ist es ratsam die Alternativen zu vergleichen.

Eine Alternative zu Mietwise stellen Vermieterkonten oder bspw. das DKB Vermieterpaket für Vermieter dar. Aber auch als Mieter kann man ein Mietkautionskonto kostenlos online einrichten. Daneben gibt es hier einen praktischen Vergleich von Kautionskontos: