Mietkautionsbürgschaft

Bewerten Sie diese Seite:
Mietkautionsbürgschaft
4.11 (82.22%) 9 Bewertungen

Eine Mietkautionsbürgschaft ist eine Versicherung für die Mietkaution. Dabei bürgt eine Versicherung für die Summe der Mietkaution. Der Mieter, welche die Mietkaution hinterlegt, zahlt nicht die komplette Kautionssumme sondern eine jährliche Gebühr an die Versicherung. Die Mietkautionsbürgschaft wird ebenfalls als Kautionsschutzbrief bezeichnet.

Wieso wird eine Mietkautionsbürgschaft genutzt?

Die finanzielle Möglichkeit eine Kaution zu hinterlegen ist oftmals eine Belastung, insbesondere bei einem Umzug, wenn die bisherige Kaution noch nicht ausgelöst ist, oder wenn der Umzug viel Geld kostet. Mit einer Mietkautionsbürgschaft kann man sich die Kaution als Mieter sparen indem eine Versicherung für die Kaution bürgt.

Für wen ist eine Mietkautionsbürgschaft sinnvoll?

Da eine Mietkautionsbürgschaft keine klassiche Geldanlage ist, sondern eine Versicherung ist diese Art der Kautionshinterlegung nicht für jeden Mieter sinnvoll. Möchte man langfristig Kapital aufbauen so ist eine jährliche Ausgabe nicht dafür geeignet, hier sollte man renditeorientierten Kautionsmöglichkeiten bevorzugen. Jedoch gibt es durchaus Gründe wieso eine Bürgschaft sinnvoll sein kann. So kann diese als Übergangslösung bei einem Umzug dienen, sofern eine Kaution noch nicht vollständig ausgezahlt wurde und für eine neue Immobilie bereite eine weitere Kaution hinterlegt werden soll. Ein Mieter kann jederzeit eine bereits hinterlegte Kaution umschichten und somit die Mietkautionsbürgschaft durch eine andere Kautionsform ersetzen, bspw. nachdem die bisherige Kaution ausgelöst wurde.

Eine geringe Bonität oder aber ein kurzfristiger finanzieller Engpass aufgrund eines Umzugs kann ebenfalls ein Grund für eine Mietkautionsbürgschaft sein. So gibt es verschiedenen Anbieter von Kautionsbürgschaften welche über infoscore oder die Schufa die Bonität überprüfen. Je nach Anwendungsfall kann dies eine sinnvolle Möglichkeit sein keine kapitalbindende Kautionsmöglichkeit zu nutzen.

Worin unterscheidet sich eine Mietkautionsbürgschaft von anderen Kautionsarten?

Seit der Mietrechtsreform gibt es die Möglichkeit eine Kaution in unterschiedlichen Kautionsarten zu hinterlegen. Traditionell ist ein SParbuch, bei welchem die Kautionssumme für die Mietdauer einer Immobilie hinterlegt wurde. Die Kautionssumme wurde dabei verzinst und nach Beendigung des Mietverhältnissses mit Rendite wieder ausgezahlt. Eine Mietkautionsversicherung ist hierbei ein Gegenentwurf zu einer kapitalbindenden Kaution. Der Mieter kann die Kautionssumme zum größten Teil für andere Zwecke nutzen, es wird lediglich 3-5% der Kautionssumme jährlich an den Versicheurngsträger bezahlt.

Welche Anbieter gibt es für Mietkautionsbürgschaften?

Im Bereich Mietkautionsbürgschaften gibt es in den letzten 7 Jahren immer wieder Bewegung, so kann man davon ausgehen dass jedes Jahr ein neuer Anbieter bzw. Marke auf den Markt kommt. Es gibt eine überschaubare Anzahl an Versicherungsträgern, welche hinter den einzelnen Marken stehen. Dies sind die Allianz Versicherungs AG, R+V Allgemeine Versicherung AG und die Basler Versicherung. Die Anbieter unterscheiden sich hierbei in den Konditionen zu welchen die Mietkautionsbürgschaft angeboten wird. So gibt es ein Minimum und Maximum in den Kautionssummen, ob eine Versicherung bereits auf erstes Anfragen auszahlt und in Beigaben wie ein Umzugsservice oder Zusatzversicherungen.

Folgende Anbieter gibt es derzeit:

Worauf sollte man bei einer Mietkautionsbürgschaft achten?

Grundsätzlich lohnt sich ein Vergleich der verschiedenen Anbieter um ein individuelles Angebot für die jeweilige Kautionssumme ermitteln zu können. Jeder Anbieter hat andere Konditionen, sodass in bestimmten Fällen nicht jeder Anbieter geeignet ist. Als Hauptindiz sind die jährlichen Kosten zu wählen, da dies der größte Faktor bei der Beurteilung für die jährliche Belastung darstellt. Unabhängig davon können jedoch weitere Faktoren mit in den Vergleich eingenommen werden wie bspw. ob eine Versicherung auf erstes Verlangen auszahlt, ob Zusatzleistungen enthalten sind, welche für den Mieter nützlich sind und welche Art der Bonitätsprüfung genutzt wird.

Wie kann man eine Mietkautionsbürgschaft beantragen?

Das Beantragen einer Kautionsbürgschaft wird den Mietern sehr einfach gemacht. Es gibt hierfür Onlineformulare, welche ausgefüllt werden. Anschließend bekommt man die Bürgschaftsurkunde per Post zugeschickt. Einen Vergleich von verschiedenen Anbietern findet man hier, einen individuellen Vergleich von allen Anbietern mit den richtigen Mietkosten kann man hier durchführen.

x Top10 Mietkaution Kennen Sie schon die Mietkaution Top10 Liste?

Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein und erhalten Sie die Top10 Möglichkeiten wie man die Mietkaution anlegen kann.