Die 1822direkt Bank ist eine Tochtergesellschaft der Frankfurter Sparkasse und konzentriert sich hierbei auf den Bereich des Direktbankings, ähnlich wie dies bspw. auch durch andere Banken wie die ING oder DKB bereits erfolgreich vorgemacht wurde.

Sucht man bei der 1822direkt nach einem Mietkautionskonto oder einem Sparbuch, welches für die Mietkaution verwenden werden kann, so sucht man leider vergebens, das Produktportfolio bietet dieses schlicht nicht an, jedoch gibt es hierfür Alternativen, welche hier beschrieben werden.

Aufgrund der Aufstellung als Direktbank werden nicht alle Services anderer Banken angeboten, sondern lediglich der Fokus auf einen Teil der Dienstleistungen gelegt, welche für die Bank eine Wertschöpfung bedeutet. Ein Mietkautionskonto, also ein klassisches Sparprodukt, welches mehrere Jahre nicht genutzt wird zählt jedoch für die 1822direkt Bank vermutlich wegen der niedrigen Zinsphase nicht zu den Produkten, welche eine Rendite ermöglichen können. Als Alternative gibt es jedoch verschiedene Optionen:

Alternative zum Sparbuch

Mietkaution LösungMöchte man ein Sparbuch bei der 1822direkt Bank einrichten, um dieses bswp. für das mittelfristige deponieren von frei verfügbarem Kapital dient, so bietet die Bank ein Festgeld oder Tagesgeldkonto an. Diese Konten sind jedoch nicht für die Mietkaution geeignet.

Eine Finanzierung für die Mietkaution ist ebenfalls möglich, so bietet die Bank Ratenkredite an, oder auch einen Sofort-Dispo auf dem Girokonto.

Alternative Kautionsbürgschaft

Die Option, welche durch die Bank empfohlen wird, ist eine Mietkautionsbürgschaft, also eine Versicherung die anstatt einem Kautionskonto abgeschlossen wird. Die 1822direkt Bank arbeitet hier mit der Moneyfix Mietkaution der Deutschen Kautionskasse zusammen und bietet dieses Produkt Ihren Endkunden an. Neben der 1822direkt Bank gibt es eine Reihe weiterer Anbieter für Mietkautionsbürgschaften:

Wie funktioniert die 1822direkt Mietkaution?

Als Kunde der 1822direkt Bank hat man die Möglichkeit die Mietkaution in Form einer Kautionsbürgschaft zu realisieren. Als Mieter kann man dies direkt online beantragen und erhält eine Bürgschaftsurkunde durch die Deutsche Kautionskasse zugesandt. Diese Bürgschaftsurkunde hat die Höhe der Kaution und wird dem Vermieter überreicht, sodass dieser im Schadensfall einen Anspruch geltend machen kann. Als Mieter zahlt man hierfür eine monatliche Gebühr – ein Vergleich der einzelnen Anbieter lohnt sich jedoch, da diese je nach Höhe der Kaution unterschiedliche Konditionen bieten.

Sie finden diese Informationen hilfreich?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher noch nicht bewertet)
Loading...